GAC Tour 2007 Saarland Spielbanken
Welcome

GAC GP Golf & Poker Tournament

 
  Spielerlogin

  Username:
 
  Passwort:
 

 
 

Golf-Ball in der Bel étage Saarbrücken


10.November 2006 - Die Golf Amateur Classic Tour feiert ihre Gewinner
Form: klein, hart und mit mehreren hundert Dellen versehen. Charakter: tückisch und verschlagen. Das ist ein Golfball. Die Menschen sind seit Jahrhunderten davon fasziniert, diese kleine Kugel in ein kleines Loch zu versenken. Und gerade im Saarland blüht das Hobby-Golfen geradezu auf. Nicht zuletzt wegen der GAC-Tour – eine in dieser Form bundesweit einmaligen Amateur-Tour für Golfer. Über 200 Freunde des kleinen Balles nahmen auch in diesem Jahr daran teil. Insgesamt 36 Turnier-Termine standen zur Auswahl. Zu spielen auf sechs Golfclubs in der Region.
Als abschließendes Sahnehäubchen der Tour feierten die Tour-Teilnehmer bei einem Ball der Golfer in der Bel étage der Spielbank Saarbrücken ihre Gewinner. Harald Bruch als Vertreter des Premium-Sponsors Saarland Spielbanken begrüßte die Gäste. Durch den Abend führten die Väter und Erfinder der GAC-Tour: Die beiden Geschäftsführer der EU-CAR GmbH, Peter Langer und Nikolaus Schmitt. Die gute Stimmung, die während des gesamten Turniers herrschte, übertrug sich auch auf die Players Party. Einhellige Meinung: Dieses Fest war wirklich eine ganz große Nummer. Die Musik: fantastique. Die Stimmung: formidable. Und das Büffet: vom Feinsten.
Als die Gesellschaft die Bestecke beiseite legte, war es Zeit für den großen Auftritt der Gewinner: In der Gesamt-Rangliste der Einzelwertung konnte sich mit insgesamt 478 Punkten Dr. Peter N. Klüh vom Golfclub Gernsheim knapp vor Joseph Hausberger vom GC Neuhof durchsetzen. Auf dem dritten Platz landete Andreas Weiss vom Wendelinus Golfpark St. Wendel mit 465 Punkten. An diesem Abend gab es zwar Sieger, aber keine Verlierer: Es standen Preise im Wert von über 20.000 Euro zur Verfügung.
Und Dank der Unterstützung des Hauptsponsors Saarland Spielbanken war die GAC-Tour 2007 als erste Amateur-Tour mit Preisen alleine für die Einzelwertungen vom ersten bis zum 75. Platz ausgestattet. So freute sich der Toursieger über 700 Euro in Form von Spieljetons: „Die GAC-Tour ist eine tolle Idee, die zudem noch professionell organisiert und umgesetzt wurde. Die einmaligen 48 Euro Tourgebühr waren bestens angelegt. Ich freue mich schon auf die neue Runde, denn das Turnier hat unter uns Hobby-Golfern fast schon Kult-Status erreicht“, war Dr. Klüh sichtlich angetan.
In der Mannschafts- wertung siegte der Golfclub Sarreguemines-Rouhling vor dem Wendelinus Golfpark St. Wendel und dem Golfclub Barbarossa aus Kaiserslautern. Der Erstplatzierte erhielt eine materielle Unterstützung im Werte von 1.000 Euro zur Förderung seiner Jugendarbeit. Entsprechend durfte sich der Zweite über 600 Euro freuen und für Platz Drei gab es immerhin noch umgerechnet 400 Euro für den Golfnachwuchs.
Einmal im Leben ein Hole-in-one! Davon träumt jeder Golfer. Für Dr. Dr. Matthias Krammig aus St. Wendel wurde aus dem Traum Wirklichkeit. Während der Tour gelang ihm dieses Kunststück, was ihm bei der Party unter dem frenetischen Beifall aller Anwesenden einen wertvollen Sonderpreis bescherte.

Bis tief in die Nacht wurde abgefeiert. Viele Spieler besuchten noch die Spielbank, wo sie ihren Tour-Gewinn zu vermehren versuchten. Die Organisatoren waren nicht nur mit dem Abend hochzufrieden: „Wir möchten allen Spielern, Sponsoren und Golfclubs danken, die diese Tour so erfolgreich machten. Und nach der Tour ist vor der Tour. Die Vorbereitungen für 2007 sind schon in vollem Gange“, sagten Schmitt und Langer unisono. Alles in allem lässt sich sagen: Was für ein Fest! Und das einzig Traurige an diesem Abend: Es dauert fast noch ein ganzes Jahr, bis der nächste Golf-Ball der GAC-Tour ansteht!